SARDINIEN

Sardinien, eine Insel, die ihre Besucher durch ihre Kontraste bezaubert, durch Licht und Farben eines traditionsreichen Landes in einer rauhen und unbefleckten Natur. Umgeben vom Sardischen und Tyrrhenischen Meer ist sie nach Sizilien die zweitgrößte Insel Italiens. Nach etwa 2 Stunden Flugzeit von Deutschland aus erwartet Euch eine landschaftliche Vielfalt, die unglaublich leckere sardische Küche und die mediterrane Freundlichkeit der Sarden.

Sardinien bietet unzählige Highlights:

Angefangen vom Tiefgrün bis türkisfarbenen Meer mit feinen, traumhaften Sandstränden, dahinter das Hügelland mit seiner dunklen Macchia, die nach Mirte duftet und leuchtend weißen bis roten Granitfelsen. Hier stelle ich Euch meine schönsten Orte, vorgelagerte Inselarchipele und den ein oder anderen Insider Tip vor:

COSTA SMERALDA

Costa Smeralda

Costa Smeralda

Die Costa Smeralda mit Porto Cervo ist ein Beispiel dafür. Hier vereinen sich die lieblichen Farbtöne des Meeres mit Geschichte, Kultur und den alten Traditionen der Region und einem lebhaften, lustigen Nachtleben. Porto Cervo hat seinen Namen seiner geweihförmigen Bucht zu verdanken; sein alter Hafen ist der modernste Touristenhafen des Mittelmeeres. Mein Lieblingsort ist San Pantaleo, ein kleines Künstlerdorf mit einem unglaublichem Charme und traditioneller Aperetivo Hotspot der Costa Smeralda. Hier findet auch jeden Donnerstag von Juni-September ein Künstlermarkt statt, der für mich der schönste auf Sardinien ist.

LA MADDALENA

La Maddalena

Das vorgelagerte Insel Archipel La Maddalena mit dem gleichnamigem Ort ist ein Kleinod an Sardischer Lebenskultur und die Altstadt mit Ihrem besonderen Charme eines der Highlights und ein Aufenthalt sollte dort auf jeden Fall zur Pflicht sein. Die ebenfalls unzähligen traumhaften Strände,
ausgedehnte Weiden und Pinienwälder auf Caprera, der zweitgrößten Insel des Archipels laden zum entspannen und genießen ein. Diese war einst der Ort an dem der italienische Nationalheld Garibaldi gelebt hat. Wer das Archipel mit einem Boot erkunden möchte, was ich mehr als nur empfehle, kann dies für einen Tagestrip mieten (weitere Info unter Tips/Things to do).

SAN PIETRO

Carloforte

Carloforte

Die Insel San Pietro, ebenfalls ein Kleinod an italienischer Lebenskultur und eines der letzten Geheimnisse Sardiniens. Hier findet man das natürliche, bodenständige Leben mit sehr guten Restaurants und traumhaften Stränden ohne viel Chichi. Die Hauptstadt Carloforte mit der schönen Altstadt ist der Nabel der Insel, von dort erschließen 5 Straßen die Insel und führen unter anderem zu den Stränden Spiaggia la Bobba oder der Spiaggia la Caletta. Da es nur wenige Hotels gibt, ist die Insel selten überlaufen, wenn dann nur im August, dem Ferienmonat der Italiener.

ALGHERO

Alghero

Alghero

Alghero ist für viele Sardinienreisende die schönste Stadt der Insel. Für mich ist Sie ein weiteres Highlight, da es so viel auf Sardinien zu entdecken gibt, das es schwierig ist Eine hervorzuheben. Typisch sardisch ist Alghero allerdings nicht dafür sorgte der über 400 Jahre währende spanische Einfluss, was sich heute in den katalanischen Gerichten einiger Restaurants wieder spiegelt. Die Historische, Sehenswürdige Altstadt mit ihren unzähligen kleinen Gassen und der Bastion zum Meer hin laden zum erkunden ein. Hier findet Ihr unzählige Restaurants, Geschäfte und Bars, die zum verweilen einladen. Meine Hotspots und den Ein oder Anderen Insider-Tip findet Ihr in den Rubriken weiter unten.

SLEEP

EAT & DRINK

NIGHTLIFE

BEACHES

SHOP

Coming Soon !

Menu